Auw: Qualmendes Auto sorgt für Unfall

Auw: Qualmendes Auto sorgt für Unfall
Bild: Kantonspolizei Aargau

Wegen eines Motorenschadens qualmte ein Auto so stark, dass ein nachfolgender Motorradfahrer stürzte. Ein Auto prallte dann noch gegen das am Boden liegende Motorrad. Der Motorradfahrer wurde leicht verletzt.

Der Unfall ereignete sich am Donnerstag, 17. Mai 2018, kurz nach 16.30 Uhr auf der Hauptstrasse zwischen Sins und Auw. Dabei fuhr ein Ungare mit seinem im Heimatland eingelösten BMW in Richtung Auw. Wie er später der Kantonspolizei erklärte, sei kurz zuvor eine Störung eingetreten. Dadurch verlor der BMW stark an Leistung und qualmte. Trotz dieses Zustandes fuhr der 57-Jährige nach kurzem Halt in Sins weiter in Richtung Auw.

Der schwarze Qualm, der das nur noch langsam fahrende Auto ausstiess, war so stark, dass ein nachfolgender Motorradfahrer die Sicht verlor. Weil er drohte, auf den BMW aufzufahren, musste der Motorradfahrer eine Vollbremsung einleiten und stürzte dabei.

Der Fahrer eines nachfolgenden Skoda konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und kollidierte mit dem am Boden liegenden Motorrad.

Der 51-jährige Motorradfahrer, der mit Glück nicht überfahren wurde, kam mit leichten Verletzungen davon.

Insbesondere am Motorrad, aber auch am Auto entstand beträchtlicher Sachschaden.

Wegen der fehlenden Betriebssicherheit verzeigte die Kantonspolizei Aargau den Ungaren an die Staatsanwaltschaft.

    Auw: Qualmendes Auto sorgt für Unfall