Baar: Schwarzenbach nach Gülleunfall verschmutzt

Gülle bei Umpumpen in Bach gelangt.
Bild: Kantonspolizei Zug

Auf einem landwirtschaftlichen Betrieb in Allenwinden ist bei Umpumparbeiten Gülle in den Schwarzenbach geflossen. Mehrere Fische sind verendet.

 

Am Samstagnachmittag (9. Februar 2019) flossen auf einem landwirtschaftlichen Betrieb in Allenwinden mehrere Tausend Liter Gülle in den Schwarzenbach. Zum Vorfall kam es, als ein Landwirt Gülle von einem Trog in einen anderen pumpen wollte.

Durch die Verschmutzung sind zahlreiche Bachforellen verendet. Personen kamen keine zu Schaden. Der Löschzug Allenwinden und die Bagatellgruppe der Feuerwehr Baar errichtete im Schwarzenbach eine Sperre und spülte diesen mit Frischwasser.

Im Einsatz standen Angehörige der Feuerwehr Baar sowie Mitarbeitende des Amtes für Wald und Wild des Kantons Zug, der WWZ AG, der Wasserversorgungsgenossenschaft Allenwinden
sowie der Zuger Polizei (inklusive Gewässerpolizei).