Meldungen aus den Kantonen

Um zirka 15:00 Uhr am Dienstagnachmittag (24.04.2018) parkierte eine Frau ihren Kleinwagen am Strassenrand des Zimmerbergstiegs in Beringen. Kurz darauf bemerkte sie, wie Flammen aus dem Bereich der Motorhaube schlugen. Durch die ausgerückte Feuerwehr konnte der Brand rasch unter Kontrolle gebracht und gelöscht werden. Verletzt wurde bei diesem Autobrand niemand. Das Auto musste mit Totalschaden durch ein privates Bergungsunternehmen abtransportiert werden. Im Einsatz standen 20 Angehörige des Wehrverbands Oberklettgau sowie Funktionäre der Feuerwehr Neuhausen am Rheinfall und der Schaffhauser Polizei. Die Brandursache ist Gegenstand laufender Ermittlungen der Schaffhauser Polizei.
Um 15.00 Uhr am Dienstagnachmittag (24.04.2018) parkierte eine Frau ihren Kleinwagen am Strassenrand des Zimmerbergstiegs in Beringen. Kurze Zeit später qualmte starker Rauch aus der Motorhaube. Durch die ausgerückte Feuerwehr konnte der Brand rasch unter Kontrolle gebracht und gelöscht werden. Das Auto war zu diesem Zeitpunkt jedoch bereits komplett ausgebrannt. Verletzt wurde bei diesem Autobrand niemand. Das Auto musste mit Totalschaden durch ein privates Bergungsunternehmen abtransportiert werden. Im Einsatz standen 20 Angehörige des Wehrverbands Oberklettgau sowie Funktionäre der Feuerwehr Neuhausen am Rheinfalls und der Schaffhauser Polizei. Die Brandursache ist Gegenstand laufender Ermittlungen der Schaffhauser Polizei.
Nach dem Waldbrand vom Mittwochnachmittag in La Neuveville haben die Nachlöscharbeiten den ganzen Donnerstag sowie den Freitag in Anspruch genommen. Im Einsatz standen verschiedene Orts- und Regionalfeuerwehren sowie der Zivilschutz. Die Kantonspolizei Bern hat derweil die Brandursache geklärt. Der Waldbrand ist auf einen Funkenwurf eines Räumfeuers zurückzuführen.
Nach dem Waldbrand vom Mittwochnachmittag in La Neuveville haben die Nachlöscharbeiten den ganzen Donnerstag und Freitag sowie Samstag in Anspruch genommen. Im Einsatz standen verschiedene Orts- und Regionalfeuerwehren sowie der Zivilschutz. Die Kantonspolizei Bern hat derweil die Brandursache geklärt. Der Waldbrand ist auf einen Funkenwurf eines Räumfeuers zurückzuführen.
Nach dem Waldbrand vom Mittwochnachmittag in La Neuveville haben die Nachlöscharbeiten den ganzen Donnerstag und Freitag sowie Samstag in Anspruch genommen. Im Einsatz standen verschiedene Orts- und Regionalfeuerwehren sowie der Zivilschutz. Die Kantonspolizei Bern hat derweil die Brandursache geklärt. Der Waldbrand ist auf einen Funkenwurf eines Räumfeuers zurückzuführen.
Nach dem Waldbrand vom Mittwochnachmittag in La Neuveville haben die Nachlöscharbeiten den ganzen Donnerstag und Freitag sowie Samstag in Anspruch genommen. Im Einsatz standen verschiedene Orts- und Regionalfeuerwehren sowie der Zivilschutz. Die Kantonspolizei Bern hat derweil die Brandursache geklärt. Der Waldbrand ist auf einen Funkenwurf eines Räumfeuers zurückzuführen.
Nach dem Waldbrand vom Mittwochnachmittag in La Neuveville haben die Nachlöscharbeiten den ganzen Donnerstag und Freitag sowie Samstag in Anspruch genommen. Im Einsatz standen verschiedene Orts- und Regionalfeuerwehren sowie der Zivilschutz. Die Kantonspolizei Bern hat derweil die Brandursache geklärt. Der Waldbrand ist auf einen Funkenwurf eines Räumfeuers zurückzuführen.
Nach dem Waldbrand vom Mittwochnachmittag in La Neuveville haben die Nachlöscharbeiten den ganzen Donnerstag und Freitag sowie Samstag in Anspruch genommen. Im Einsatz standen verschiedene Orts- und Regionalfeuerwehren sowie der Zivilschutz. Die Kantonspolizei Bern hat derweil die Brandursache geklärt. Der Waldbrand ist auf einen Funkenwurf eines Räumfeuers zurückzuführen.
Nach dem Waldbrand vom Mittwochnachmittag in La Neuveville haben die Nachlöscharbeiten den ganzen Donnerstag und Freitag sowie Samstag in Anspruch genommen. Im Einsatz standen verschiedene Orts- und Regionalfeuerwehren sowie der Zivilschutz. Die Kantonspolizei Bern hat derweil die Brandursache geklärt. Der Waldbrand ist auf einen Funkenwurf eines Räumfeuers zurückzuführen.
Am Mittwochnachmittag ist oberhalb von La Neuveville ein Waldstück in Brand geraten. Die Löscharbeiten dauern zur Stunde noch an und gestalten sich aufgrund des steilen Geländes schwierig. Im Einsatz stehen verschiedene Orts- und Regionalfeuerwehren sowie Löschhelikopter. Die Strasse zwischen La Neuveville und Prêles ist gesperrt, eine Umleitung eingerichtet.