Ein brennendes Auto in Matran

Auto in Vollbrand nach technischem Defekt am Motor.
Bild: Kantonspolizei Freiburg

Am Freitagmorgen brannte ein Fahrzeug und wurde in Matran, auf der Straße nach Villars-sur-Glâne, vollständig zerstört. Niemand wurde verletzt.

Am Freitag, den 8. Februar 2019, um 7:20 Uhr, wurde die Kantonspolizei in Matran, an der Straße Villars-sur-Glâne, kurz vor der Kreuzung der Schulstrasse, zu einem brennenden Auto gerufen.

Vor Ort sahen die Offiziere, dass ein Fahrzeug, das am Strassenrand angehalten wurde, in Flammen stand. Die 26-Jährige hatte bemerkt, dass das Motorlicht aufleuchtete und stoppte Fahrtrichtung rechts am Strassenrand. Dann bemerkte sie, dass Flammen aus dem Motor entwichen. Sie konnte ihr Auto rechtzeitig allein verlassen.

Die Feuerwehrleute der Feuerwehr Matran, Avry und Neyruz (CSPI MAN) konnten den Vorfall eindämmen.

Die Brandursachen sind technischen Ursprungs. Vollständig zerstört, wurde das Fahrzeug von einem Abschleppwagen übernommen.