Olsberg: Grossbrand eines Landwirtschaftlichen Gebäudes

Olsberg: Grossbrand eines Landwirtschaftlichen Gebäudes
Bild: Kantonspolizei Bern

Gestern Mittwochabend zerstörte ein Grossbrand ein Mehrzweckgebäude auf dem Areal eines Hofgutes in Olsberg. Die ausgerückten Feuerwehren waren mehrere Stunden im Einsatz, um das entstandene Feuer zu bekämpfen. Der Sachschaden dürfte erheblich sein. Mehr als 20 Tiere wurden Opfer der Flammen. Betreffend Brandursache bestehen noch keine Hinweise.

Gestern Mittwoch, 30. März 2011, kurz nach 19.30 Uhr entdeckte eine Anwohnerin des Hofgutes «Weid» in Olsberg, dass Feuer ausgebrochen war. In der betroffenen Liegenschaft des landwirtschaftlichen Betriebes befanden sich nebst Stall, Lager- und Werkstatträume auch eine Mietwohnung. Die Bewohnerin konnte sich aus dem Gebäude retten und in Sicherheit bringen. Die angerückten Feuerwehren (Magden-Olsberg und Möhlin) begannen sofort mit der Brandbekämpfung. Zur Durchführung der Löscharbeiten mussten aufwändige Leitungen zu dem abgelegenen Hofgut erstellt werden. Es standen über 100 Angehörige der Feuerwehren im Einstatz. Die zirka 20 Schafe, die sich beim Zeitpunkt des Brandausbruchs im Gebäude befunden hatten, fielen dem Brand zum Opfer. Der entstandene Sachschaden dürfte gegen eine Million Franken betragen. Die Kantonspolizei Aargau hat Ermittlungen zur Brandursache eingeleitet. Bislang bestehen keinerlei konkreten Hinweise, weshalb dieses Gebäude Opfer der Flammen wurde.