Stadt Schaffhausen: Brand in Dachwohnung

Am frühen Montagmorgen (07.03.2011) hat in der Stadt Schaffhausen eine Dachwohnung eines Mehrfamilienhauses gebrannt. Personen wurden dabei keine verletzt. Die Brandursache ist Gegenstand laufender Ermittlungen der Schaffhauser Polizei.

Um 01.15 Uhr am frühen Montagmorgen (07.03.2011) ging auf der Einsatz- und Verkehrsleitzentrale der Schaffhauser Polizei die Meldung ein, dass Rauch aus einer Dachwohnung eines Mehrfamilienhauses am Lindenplatz in der Stadt Schaffhausen entweiche. Die ausgerückte Feuerwehr-Pikettequipe der Schaffhauser Polizei musste feststellen, dass die Dachwohnung des Mehrfamilienhauses in Brand stand und schlug Grossalarm.

 

Die aufgebotenen rund 80 Einsatzkräfte der Feuerwehr der Stadt Schaffhausen brachten den Brand nach zirka einer Stunde unter Kontrolle. Enge Zufahrtswege, starke Windböen und der verwinkelte Dachstock des Mehrfamilienhauses stellten bei der Brandbekämpfung eine grosse Herausforderung dar.  

 

Personen wurden bei diesem Brand keine verletzt. Jedoch mussten 35 Personen des betroffenen Mehrfamilienhauses und Nachbarliegenschaften evakuiert und in einem nahen Restaurant betreut (u. a. durch eine Ambulanzcrew der Spitäler Schaffhausen) werden. Die Mehrheit dieser Leute konnte noch im Verlaufe des Morgens in ihre Wohnungen zurückkehren. Die restlichen Evakuierten wurden bei Verwandten und Bekannten untergebracht.

 

Die Brandursache und die Höhe des entstanden Sachschadens sind Gegenstand laufender Ermittlungen.