Rothenburg: Brand von Wohnhaus und Scheune

Rothenburg: Brand von Wohnhaus und Scheune
Bild: Kantonspolizei Luzern

Am Donnerstag gerieten in Rothenburg eine Scheune und das angebaute Wohnhaus in Brand. Die genaue Ursache ist Gegenstand der laufenden Ermittlungen. Es dürfte jedoch eine Fahrlässigkeit im Vordergrund stehen. Personen und Tiere kamen nicht zu Schaden.

Am Donnerstag, 14. April 2011, kurz nach 17.00 Uhr geriet in Rothenburg die Liegenschaft Oberhinterfeld in Brand. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stand die Scheune bereits in Vollbrand und die Flammen griffen auf das angebaute Wohnhaus über. Personen oder Tiere kamen nicht zu Schaden. Die genaue Brandursache ist Gegenstand der laufenden Ermittlungen, welche durch die Branddetektive der Luzerner Polizei geführt werden. Als Ursache dürfte eine Fahrlässigkeit im Vordergrund stehen. Der Sachschaden kann derzeit nicht beziffert werden. Im Einsatz standen die Feuerwehren Rothenburg und Rain mit ca. 90 Eingeteilten. Die Untersuchung führt die Staatsanwaltschaft Emmen.